Mitmachen und Weitersagen

Heute startet auf wemakeit unsere Crowdfunding-Aktion für ein Buchprojekt aus Georgien: Schlaf gut! Das Bilderbuch wurde von der jungen georgischen Künstlerin Tatja Nadareischwili gestaltet und soll im Frühjahr 2017 bei Baobab Books zweisprachig Deutsch-Georgisch erscheinen.
Das Schlafverhalten der Tiere hat die Illustratorin fasznierte. Ihre genauen Beobachtungen bettet sie in eine verspielte Gutenachtgeschichte, die die kindliche Freude an der Nachahmung aufgreift. Wir hoffen auf regen Zuspruch!
Mehr zum Projekt auf wemakeit
27.5.2016

Klimabuch Juni 2016

Mit ihren Klima-Buchtipps empfiehlt die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Bücher, die junge Leserinnen und Leser für ökologische Themen sensibilisieren.
Wir freuen uns, dass Eymard Toledos Bilderbuch Onkel Flores als eines der drei Klimabücher im Monat Juni ausgezeichnet wurde. «Mit einer Leichtigkeit erzählt Eymard Toledo eine ernste Geschichte, die sie mit eindrucksvollen Bildern untermalt und die trotz der Veränderungen auch Hoffnung vermittelt», schreibt die Jury der Akademie.
Buch bestellen
27.5.2016

Initiative zur Leseförderung in Afrika

Unser internationales Projekt zur Leseförderung hat unter anderem Station in Tansania und Taiwan gemacht. 2016 starten nun in der Demokratischen Republik Kongo und in Mosambik weitere Initiativen. In Zusammenarbeit mit terre des hommes schweiz bilden wir im Juni 2016 Multiplikatoren aus beiden Ländern aus. Das Ziel ist die Schaffung einer lokalen Buchproduktion und die Einrichtung von Bibliotheken. Auf diese Weise soll eine Lesekultur entstehen, die auf der eigenen Erzähltradition aufbaut.
→ Mehr zum Projekt
24.5.2016

Tingatinga-Kunst im Bilderbuch

John Kilaka gehört zu den herausragenden Künstlern der tansanischen Tingatinga-Malerei. Anlässlich einer kürzlich für ihn und Agnes Mpata ausgerichteten Ausstellung in Warnemünde ist in der NZZ vom 12. Mai ein Artikel über die zeitgenössische Tingatinga-Kunst erschienen.
Von John Kilaka sind bisher drei Bilderbücher bei Baobab Books erschienen, die seither in viele Sprachen übersetzt wurden. So wurde der tansanische Künstler auch in Japan, Ruanda, Portugal und zahlreichen weiteren Ländern bekannt. Sein erstes Werk Frische Fische ist seit einiger Zeit vergriffen, eine Neuausgabe ist jedoch bereits in Planung.
13.5.16

Werden Sie jetzt Gönnermitglied bei Baobab Books

Unsere zahlreichen Projekte zur interkulturellen Leseförderung und unser aussergewöhnliches Buchprogramm können wir nur mit finanzieller Hilfe realisieren. Gefällt Ihnen unsere Arbeit? Mit einer Spende oder als Gönnermitglied können auch Sie die Arbeit gemeinnützigen Vereins Baobab Books unterstützen.
Zeichnen Sie jetzt eine Mitgliedschaft für das Jahr 2016, wir und unsere Projektpartner freuen uns sehr über Ihre Unterstützung!
Mehr zu Gönnermitgliedschaft
3.5.2016

«Es hat grossen Spass gemacht!»

BuchBesuch ist ein Projekt zur interkulturellen Leseförderung für Schulen und Bibliotheken. Eine Leseanimatorin kommt mit einem Buch in die Klasse und regt die Kinder spielerisch an, neue Lebenswelten zu entdecken.
Tommy Mütze war kürzlich in St. Gallenkappel zu Besuch. Die Schülerinnen und Schüler haben sich mit dem Thema Identität auseinandergesetzt: Wer bist du? Wer bin ich? Im Anschluss hat die Klasse das Buch zu Ende gelesen. Zum Finale sind alle Kinder mit Mützen erschienen und haben das letzte Kapitel während des Vorlesens gespielt.
Mehr zum Projekt
7.4.2016

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis

Eine Geschichte ohne Ende des brasilianischen Illustrators Marcelo Pimentel ist für den Deutschen Jugendliteraturpreises 2016 in der Sparte Bilderbuch nominiert worden, wie am 17. März auf der Leiziger Buchmesse bekannt gegeben wurde. Wir freuen uns und blicken gespannt auf die Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse am 21. Oktober 2016.
Medienmitteilung
17.3.2016

Auszeichnung für «Ein großer Freund»

Babak Saberi und Mehrdad Zaeri erhielten am 15. Februar den erstmals verliehenen Bilderbuchpreis Huckepack für das Bilderbuch Ein großer Freund. Die Geschichte des unbefangenen Rabenmädchens und seines neuen Freundes, dem scheinbar so andersartigen Elefanten, hat Autor und Illustrator zusammengeführt. Babak Saberi arbeitet in der iranischen Stadt Yazd als Chirurg, wenn er nicht gerade Erzählungen für seine kleinen Patienten ersinnt. Auch Mehrdad Zaeri kam im Iran zur Welt, heute lebt und arbeitet er als freier Künstler in Mannheim.
24.2.2016