Gundars, Lauris
Hallo, Walfisch!
Eine Erzählung aus Lettland

Illustrationen von Anete Melece
Aus dem Lettischen von Matthias Knoll
© für die deutschsprachige Ausgabe: 2018 Baobab Books
88 Seiten, gebunden, 17 x 21 cm
ISBN 978-3-905804-87-4
CHF 21.80 / € (D) 15,90 / € (A) 16,40
Ab 8 Jahren

Diese Geschichte handelt von Mücke und Walfisch. Die beiden haben auch normale Namen, aber Mückes Spitznamen hat Walfisch erfunden und Walfischs Spitznamen Mücke. Doch das ist schon lange her, und darum geht es in dieser Geschichte nicht. Der Großvater und seine Enkelin sind im lettischen Riga zuhause und verbringen oft und gerne Zeit miteinander.
Es gibt immer vieles, das Mücke beschäftigt. »Walfisch, warum grüßt du die Menschen nicht?«, fragt sie eines Tages geradeheraus. Ihr war beigebracht worden, immer und überall zu grüßen, sogar den unwirschen Verkäufer im Eckladen. Der Großvater ringt um eine Erklärung, doch die erscheint Mücke nicht plausibel. Sie rückt nicht mehr von ihrem Plan ab: Der Großvater muss lernen zu grüßen, auch wenn das in früheren Zeiten so ganz und gar nicht üblich gewesen war. Und wenn sich Mücke etwas in den Kopf gesetzt hat, dann …
Der umtriebige lettische Autor und Regisseur Lauris Gundars lässt uns die gewitzte Mücke und den etwas brummigen Walfisch im Nu ans Herz wachsen. Anete Melece versetzt uns mit ihren markanten Filzstiftstrichen  in den Stadtpark von Riga. Und so hören wir Großvater und Enkelin auf der Parkbank beim Parlieren, Streiten und Sich-Versöhnen zu.

Originalausgabe: Sveiks, Vali, © 2017 Verlag Liels un mazs, Riga

Der Autor

Lauris Gundars (*1958) wurde in Lettland geboren. Er hat bis heute 33 Drehbücher geschrieben und in 26 Theaterstücken Regie geführt. Zudem leitet er den Ausbildungsgang für Drehbuchautoren an der Liepaja Universität in Riga. Erst spät hat er begonnen, für Kinder zu schreiben. Hallo, Walfisch! ist sein zweites Werk für junge Leser – und das erste, das in deutscher Übersetzung erscheint. Lauris Gundars lebt in Riga, er hat eine Enkeltochter.

Die Illustratorin

Anete Melece (*1983) wurde in Lettland geboren. Sie hat Visuelle Kommunikation an der Lettischen Kunsthochschule sowie Animation an der Hochschule Luzern studiert. Heute lebt sie als freischaffenden Illustratorin und Animationsfilmemacherin in Zürich. Anete Melece hat bereits fünf lettische Kinderbücher illustriert. Ihre mehrfach ausgezeichneten Filme wurden auf zahlreichen Festivals rund um den Globus gezeigt, 2014 gewann sie den Schweizerischen Filmpreis in der Sparte Animation. → Website von Annette Melece