Geschichten zum Verschenken

Eine Fabel aus Tansania, ein philosophisches Bilderbuch aus dem Iran, eine Erzählung über ein gewitztes Mädchen aus Lettland Jedes Buch von Baobab Books ist auf seine Art einzigartig, in jedem findet sich ein anderes Stück von unserer Welt. Ein schönes Geschenk!  
Ob zeitgenössisch oder traditionell, ob spannend oder verträumt – unsere Bilderbücher, Kindergeschichten und Jugendromane (nicht selten auch von Erwachsenen gerne gelesen) bieten vergnügliche Lesestunden, eröffnen neue Perspektiven und geben Einblicke in unbekannte Welten.
→ Leseproben zu allen Büchern finden Sie in unserem Gesamtprogramm.
7.12.2018

Projekt «O fim da fila»

In Zusammenarbeit mit der Pumpernickel Company und dem Museum der Kulturen Basel lancierte Baobab Books das Projekt O fim da fila. Das Konzept basiert auf dem preisgekrönten Bilderbuch aus Brasilien Eine Geschichte ohne Ende. Der brasilianische Illustrator Marcelo Pimentel hat mit seinem Pinsel eine Bühne geschaffen – auf dieser Bühne haben die Kinder einer 3. Klasse in Basel eine Woche lang ihre eigene Interpretation der Geschichte aus dem braslianischen Regenwald umgesetzt. Am 23.11.2108 wurde das Stück im Museum der Kulturen Basel aufgeführt – und ist jetzt auch als Film zu sehen.
Mehr zum Projekt
6.12.2018

Das Geheimnis der Bäume

Die Gond gehören zu den Ureinwohnern Indiens, traditionell leben sie im Urwald. Der Baum steht denn auch im Zentrum ihres Lebens – und ihrer Kunst. Das Geheimnis der Bäume mit Illustrationen von Bhajju Shyam, Durga Bai und Ram Singh Urveti erzählt von dieser geheimnisvollen, aber auch bedrohten Welt.
Soeben ist die 5. Auflage erschienen. Das in vielerlei Hinsicht aussergewöhnliche Werk wurde unter Verwendung von handgeschöpftem Papier im Siebdruckverfahren in der Druckerei AMM Screens in Chennai hergestellt. Hier werden – ganz im Sinne von Baobab Books – Qualität und soziale Verantwortung über kurzfristigen Profit gestellt.
Buch bestellen
29.11.2018

Werden Sie jetzt Gönnermitglied bei Baobab Books

Mit unseren vielseitigen Aktivitäten und unserem internationalen Buchprogramm ermöglichen wir Kindern und Jugendlichen nicht nur unterhaltsame, spannende und ungewöhnliche Geschichten, sondern auch Einsichten in unbekannte Welten und Begegnungen mit anderen Lebenswirklichkeiten.
Als gemeinnütziger Verein ist Baobab Books auf finanzielle Zuwendungen angewiesen. Auch Sie können unsere Arbeit zur Leseförderung und das aussergewöhnliche Buchprogramm mit einer Spende oder einer Gönnermitgliedschaft unterstützen – auf Wunsch auch mit einem Buchabonnement.
Mehr zur Gönnermitgliedschaft
28.11.2018

BuchBesuch zu Etwas Schwarzes

Der iranische Illustrator Reza Dalvand war während zwei Wochen im November in der Schweiz auf Lesereise. Sein erstes auf deutsch veröffentlichtes Bilderbuch Etwas Schwarzes erzählt von den Herausforderungen im Umgang mit dem Unbekannten und lässt die Leserinnen und Leser rätseln und philosophieren.
Die Lesereise ist mittlerweile zu Ende, weiterhin bieten wir zum Buch von Reza Dalvand für Schulklassen jedoch einen BuchBesuch an: Eine Leseanimatorin kommt für die Dauer von zwei Lektionen mit dem Buch in die Klasse.
21.11.2018

Ein neues Kapitel aufschlagen

Anlässlich der 25. Ausgabe von Kolibri leistet Baobab Books einen Beitrag zum komplexen Thema Migration. Wir haben zehn AutorInnen und IllustratorInnen, die selbst die Erfahrung der Migraton gemacht haben, eingeladen, davon zu erzählen, was es heisst, anzukommen.  Ein neues Kapitel heisst die daraus entstandene Publikation. Sie bringt sieben Geschichten und neun Sprachen zusammen und eröffnet den Leserinnen und Lesern ebenso ungewohnte wie überraschende Perspektiven.
Mehr zum Projekt
9.11.2018

Hallo, Walfisch!

«Wenn man etwas nicht kann, muss man eben üben», sagt Mücke zu Walfisch. Und üben muss Grossvater nach Meinung seiner Enkelin das Grüssen, denn ihr ist aufgefallen, dass Walfisch nie jemanden grüsst, dabei gehört es sich doch so! Natürlich haben die zwei auch normale Namen, doch das ist eine andere Geschichte …
Diese generationenübergreifende Geschichte des lettischen Autors Lauris Gundars wurde von Anete Melece prägnant illustriert. Im Nachwort erfährt man, warum manchen Menschen in Lettland das Grüssen bis heute etwas schwer fällt. Die Rezensentin in der ZEIT schreibt: «Eine Geschichte, die leuchtet.»
Mehr zum Buch
16.10.2018

Kolibri – die 25. Ausgabe

Tatia Nadareischwili hat auch das Cover der 25. Ausgabe unserer Leseempfehlungen Kolibri gestaltet. Das Verzeichnis stellt 64 aktuelle Kinder- und Jugendbücher vor, die Themen wie Identität, Rassismus, interkulturelles Zusammenleben oder Zugehörigkeit differenziert behandeln. «Kolibri» bietet Eltern, Bibliotheken und Pädagogen eine Orientierungshilfe: Welche Bücher laden zu einem offenen, respektvollen Dialog zwischen unterschiedlichen Kulturen ein? Wie wird die Grenzziehung zwischen «Eigenem» und «Fremdem» in den Büchern thematisiert?
Mehr zu Kolibri
5.9.2018

Das Glück ist ein Fisch

Die kolumbianische Erzählung «Das Glück ist ein Fisch» wurde im August als eines der Besten 7 Bücher (Deutschlandfunk) gekürt. Wir freuen uns über diese Auszeichung und gratulieren der Autorin und Illustratorin! Die Süddeutsche Zeitung schrieb zum Buch: «Eine magisch-realistische Geschichte voller Piratenträume, großer Ängste und bestandener Abenteuer.» In der Kindersendung KiRaKa des WDR hiess es: «Eine sehr fesselnde Geschichte.» 
Mehr zum Buch
30.8.2018 

Schneller Hase

9 Jahre sind seit der letzten Buchveröffentlichung von John Kilaka vergangen. Nun liegt sein neustes Werk vor: Schneller Hase heisst das vierte Buch des tansanischen Künstlers.
Die Tiere sind durstig, doch Krokodil lässt sie nicht aus dem Fluss trinken – es sei denn, es darf eines der Tiere fressen. Für die Großen ist klar: Ein kleines Tier wird geopfert … In kräftigen, leuchtenden Bildern und mit viel Tempo erzählt John Kilaka eine Geschichte über Solidarität und gemeinschaftliches Handeln.
Mehr zum Buch

27.7.2018