Datenbank

Kolibri empfiehlt Bücher, die die kulturelle Vielfalt thematisieren, Einblick in unbekannte Welten geben und eine offene Begegnung mit anderen Kulturen ermöglichen. Sie finden hier die Rezensionen der Bücher, die von der Redaktion Kolibri empfohlen werden. Die Datenbank wird laufend ergänzt.

Sie können den Katalog in alphabetischen Reihenfolge durchblättern oder nach AutorIn, Titel, Verlag, LandGattung oder Schlagwort suchen. Mehrsprachige Bücher finden Sie unter dem Stichwort Sprachenvielfalt. Klicken Sie auf die Titelzeile, um auf den vollständigen Eintrag zu gelangen.

Bis die Sterne zittern
Herwig Johannes;

Bis die Sterne zittern

Gerstenberg, Hildesheim, 2017
256 Seiten
CHF 21.50/EUR 14,95
Roman, ab 12 Jahren
Europa - Leipzig
Nationalsozialismus, Freundschaft, Erwachsenwerden

Leipzig, Sommer 1936 – Harro Jäger, 16 Jahre, steht einer Gruppe von Jungen und Mädchen gegenüber, einer von ihnen hat ihn am Vortag aus einem handgreiflichen Schlamassel mit der Hitlerjugend gerettet. Harro hat als Einziger Ferien, die übrigen Cliquemitglieder sind bereits von der Schule abgegangen, müssen ihre Brötchen selbst verdienen, sorgen für ihre Geschwister oder sogar für die Eltern. Nicht so der bis anhin relativ angepasste Harro, dem es, als Sohn eines Lehrerehepaars, an nichts fehlt ausser an richtig guten Freunden.
So unmittelbar wie die Jugendclique den braven Harro aufnimmt, so direkt und unverblümt sind die Dialoge, die der Autor Johannes Herwig in seinem Debütroman für seine Figuren geschaffen hat: «Gibts nicht, Frauen in kurzen Hosen! Wasn das Nächste? Ne Reichskanzlerin?» Heinrich, Hilma, Paul, Willi, Pitt, Josephine – mit Harros Verbundenheit zur exotischen Truppe von Gleichaltrigen beginnt ein langer Sommer, in dem er viel lernt über Freundschaft und Loyalität; sich unzählige Veilchen holt und ein paar Ohrfeigen verteilt, sich mit seinen Eltern anlegt, Freunde gewinnt und seine Liebe findet. Johannes Herwigs packender und poetischer Roman schildert berührend das Leben von jugendlichen Gegenstromschwimmern im nationalsozialistischen Deutschland.