Datenbank

Kolibri empfiehlt Bücher, die die kulturelle Vielfalt thematisieren, Einblick in unbekannte Welten geben und eine offene Begegnung mit anderen Kulturen ermöglichen. Sie finden hier die Rezensionen der Bücher, die von der Redaktion Kolibri empfohlen werden. Die Datenbank wird laufend ergänzt.

Sie können den Katalog in alphabetischen Reihenfolge durchblättern oder nach AutorIn, Titel, Verlag, LandGattung oder Schlagwort suchen. Mehrsprachige Bücher finden Sie unter dem Stichwort Sprachenvielfalt. Klicken Sie auf die Titelzeile, um auf den vollständigen Eintrag zu gelangen.

German Calendar No December
Ofili Sylvia (Text) / Weyhe, Birgit (Ill.);

German Calendar No December

Aus dem Englischen von Benjamin Mildner.
avant-verlag, Berlin, 2018
192 Seiten
CHF 35.90/EUR 22,00
Graphic Novel, ab 14 Jahren
Afrika/Europa - Lagos/Hamburg
Rassismus, Migration, Freundschaft

Olivia verlässt ihr Elternhaus in der kleinen Ölstadt Warri in Nigeria, um ein Internat in Lagos zu besuchen. Sie träumt von Abenteuern, wie sie sie aus den Büchern von Enid Blyton kennt. Doch was sie im Internat erwartet, ist ein System der Unterdrückung, in dem die älteren Mädchen die jüngeren tyrannisieren. Nach dem ersten Schock schafft es Olivia, den Alltag zu bewältigen und die sechs Jahre im Internat zu überstehen. Als Vertrauensschülerin versucht sie, die unsinnigen Regeln und Vorschriften zu ändern und die anderen Mädchen zu motivieren: Tanzen, Lesen, Debattieren sind auch wichtige Aktivitäten.
Nach dem Abschluss bewirbt sich Olivia für ein Semesterstipendium in Hamburg. Das Leben dort ist nicht so einfach wie erwartet, auch wenn sie – durch ihre deutsche Mutter – einen deutschen Pass hat. In Nigeria ist sie eine Weisse, eine «Oyinbo» (eine Person europäischer Abstammung), in Hamburg ist sie eine Schwarze. Gemeinsam mit ihren Freunden hilft sie Flüchtlingen und Illegalen. Und in Büchern sucht und findet sie immer wieder Zuflucht. Als das Semester vorbei ist, hat Olivia zwar Deutsch gelernt, aber sie hat keine konkreten Zukunftspläne. So bleibt es der Leserin, dem Leser überlassen, sich zu überlegen, wie Olivias Zukunft aussehen könnte. Für das Projekt «Imagined realities» hat das Goethe-Institut Lagos die nigerianische Autorin Sylvia Ofili und die deutsche Illustratorin Birgit Weyhe eingeladen, einen Beitrag zu gestalten. Das ist ihnen mit dieser authentisch geschriebenen und bemerkenswert illustrierten Graphic Novel gelungen.