Datenbank

Kolibri empfiehlt Bücher, die die kulturelle Vielfalt thematisieren, Einblick in unbekannte Welten geben und eine offene Begegnung mit anderen Kulturen ermöglichen. Sie finden in dieser Datenbank alle Empfehlungen der Redaktion. 

Sie können den Katalog in alphabetischen Reihenfolge durchblättern oder nach AutorIn, Titel, Verlag, LandGattung oder Schlagwort suchen. Mehrsprachige Bücher finden Sie unter dem Stichwort Sprachenvielfalt. Klicken Sie auf die Titelzeile, um auf den vollständigen Eintrag zu gelangen.

Die Würdigung des Bisons
Lavallee Ray/Silverthorne, Judith (Text)/Keepness, Mike (Ill.);

Die Würdigung des Bisons

Eine Legende der Plains Cree, Zweisprachig: Deutsch, Cree
Aus dem Französischen von Wolfgang Barth. In die Sprache der Cree von Randy Morin, Jean Okimãsis und Arok Wolvengrey.
Mons, Dresden, 2019
56 Seiten
CHF 31.90/EUR 23,90
Sage, ab 8 Jahren
Nordamerika - Great Plains
Indigene Bevölkerung, Cree, Natur, Traditionen, Sprachenvielfalt

Ein Enkel und sein Grossvater stehen in einem Museum und schauen auf einen Schaukasten, der einen Bison in der Prärie Nordamerikas zeigt. Der Enkel möchte  wissen, warum die Cree in Zeremonien dem Bisonschädel so grosse Verehrung beimessen. Und so beginnt der Grossvater zu erzählen und führt den Enkel aus der Stadt hinaus in die Plains, um die sagenumwobene Geschichte des Bisons zu erzählen.
Der Bison hat für das Leben der Cree in den Great Plains eine überlebenswichtige Bedeutung. Ohne den Bison gibt es das Leben in den Great Plains schlicht nicht. Und so sind auch die Sagen um den Bison für die Cree wichtig, um das Wissen über den Bison, die Verwendung der einzelnen Teile und die dazu notwendigen kulturellen Praktiken weiterzutragen.

Der schmale Band kommt unscheinbar daher, enthält jedoch gewichtiges Material. Die linke Seite des Buches zeigt jeweils ein farbiges Bild mit einer Szene aus dem indigenen Leben der Cree. Der Künstler ist tief in der Kultur der Cree verwurzelt und mit der Natur verbunden. Die Bilder zeugen vom ungespaltenen, ja fast idealisierenden Verhältnis des Malers zu seiner Kultur. Auffallend ist das Licht, das aus den Bildern strahlt; das Sonnenlicht lässt die bunten Kleider und Gegenstände kraftvoll leuchten.  Die rechte Seite enthält in zwei Spalten den Text: einmal auf Deutsch und einmal im Dialekt Y der Cree-Sprache. Der Anhang zeigt wunderbare Fotografien von 24 traditionellen Gegenständen aus dem Royal Saskatchewan Museum. All dies macht den Band zu einem aussergewöhnlichen Dokument dieser Kultur.