Aktuelle Termine


Zeichnungen und Drucke von Tatia Nadareischwili

Die georgische Illustratorin Tatia Nadareischwili studierte Illustration und grafische Gestaltung an der Staatlichen Akademie der Künste in Tbilissi, heute ist sie als freie Künstlerin und Illustratorin tätig und führt in ihrem Studio auch Malworkshops für Kinder durch. Ihr viel beachtetes Bilderbuch Schlaf gut wurde bereits in mehrere Sprachen übersetzt. 2020 legte sie mit Tina hat Mut eine märchenhaft anmutende Geschichte vor, die in jenem Bambushain spielt, in dem sie sich in ihrer Kindheit selbst gerne aufgehalten hat. In der Ausstellung sind Skizzen, Illustrationen und Drucke zu sehen. → Mehr Infos
Aktueller Ausstellungstermin:
→ bis 2.12.2021, Kinderbuchhandlung Proviant, Spalenvorstadt 36, Basel

Illustrationen von Reza Dalvand

Sich mit Kindern über Fantasien, Wünsche, aber auch Befürchtungen zu unterhalten, ist meist eine sehr anregende Sache. Der iranische Zeichner Reza Dalvand thematisiert in seinem Bilderbuch Etwas Schwarzes die Begegnung mit dem Unbekann­ten und lotet dabei das Spannungsfeld zwischen Neugier und Angst aus – ein schöner Einstieg für ein philosophisches Gespräch. Die Ausstellung zu «Etwas Schwarzes» umfasst 12 Illustrationen in Mischtechnik. → Mehr Infos
Aktuelle Ausstellungstermine:
→ 25.11. bis 23.11.2021, LivrEchange, Avenue du Midi 3–5, Fribourg, Vernissage: 25.11., 18 Uhr
→ Januar 2022, Leserei Zofingen, Infos folgen

Collagen von Eymard Toledo

Seit gut drei Jahrzehnten lebt Eymard Toledo in Deutschland, geboren und aufgewachsen ist sie in Brasilien. Nach ihrem Studium in grafischer Gestaltung begann sie, mit Collagen zu experimentieren, und entwickelte daraus ihre ganz eigene Technik. Ihre drei viel beachteten Bilderbücher Bené, schneller als das schnellste Huhn, Onkel Flores und Juju und Jojô erzählen aus ungewöhnlicher Perspektive vom Leben in Brasilien und greifen dabei stets auch aktuelle gesellschaftliche Themen auf. Diese Ausstellung enthält Originalcollagen aus allen drei Bilderbüchern. → Mehr Infos
Ausstellungstermine:
→ Januar/Februar 2022, PH Bern, Infos folgen
→ 15.3.-26.4.2022, Beyeler Optik, Basel

Malereien von John Kilaka

Eine Erzählung aus der Feder des tansanischen Bildbuchkünstlers John Kilaka: Das Land ist trocken, für die Tiere gibt es nicht mehr viel zu essen. Nur an einem Baum hängen hoch oben saftige Früchte. Aber selbst die großen Tiere kommen nicht an sie ran. Alle sind hungrig, doch dann hat die kleine Häsin eine gute Idee …
Die Fabel Der wunderbare Baum erzählt mit Schalk vom Zusammenleben in der Gemeinschaft und fragt, was Gleichwertigkeit heißt. 13 in Öl gemalten Bilder im Tingatinga-Stil von John Kilaka stehen zur Verfügung.
Mehr Infos