Datenbank

Kolibri empfiehlt Bücher, die die kulturelle Vielfalt thematisieren, Einblick in unbekannte Welten geben und eine offene Begegnung mit anderen Kulturen ermöglichen. Sie finden hier die Rezensionen der Bücher, die von der Redaktion Kolibri empfohlen werden. Die Datenbank wird laufend ergänzt.

Sie können den Katalog in alphabetischen Reihenfolge durchblättern oder nach AutorIn, Titel, Verlag, LandGattung oder Schlagwort suchen. Mehrsprachige Bücher finden Sie unter dem Stichwort Sprachenvielfalt. Klicken Sie auf die Titelzeile, um auf den vollständigen Eintrag zu gelangen.

Love
Reynolds Jason;

Love

oder meine schönsten Beerdigungen
Aus dem Englischen von Klaus Fritz.
Deutscher Taschenbuch Verlag, München, 2017
288 Seiten
CHF 19.90/EUR 14,95
E-Book: ISBN 978-3-423-43139-2, CHF 14.90/EUR 12,99
Roman, ab 14 Jahren
USA, New York, Brooklyn
Freundschaft, Interkulturelles Zusammenleben, Minderheiten

Als der nette ältere Nachbar, Mr. Ray, ihm einen Job in seinem Bestattungsunternehmen anbietet, ist Matt zuerst skeptisch. Erst zwei Monate zuvor wurde seine Mutter von eben diesem Unternehmen beerdigt und der 17-Jährige steht immer noch völlig neben sich. Matt möchte jedoch gerne seinen Vater finanziell unterstützen. So nimmt er den Job an. Jeden Nachmittag hilft er Mr. Ray bei den Vorbereitungen für Abdankungsfeiern und der eigenwillige Mr. Ray wird zu einem guten Freund. Matt pflegt aber auch sein ganz persönliches Ritual. Nach getaner Arbeit nimmt er jeweils an Trauerfeiern von ihm fremden Menschen teil. Auf irgendeine Weise tut es ihm gut, Menschen zu sehen, die gerade das Gleiche durchmachen wie er. Auf einer dieser Abdankungsfeiern lernt er Love kennen, die um ihre Grossmutter trauert, jedoch viel gefasster mit dem Verlust umgeht als Matt. Fasziniert von dieser starken jungen Frau, fühlt er sich zum ersten Mal seit Langem wieder etwas besser.
Jason Reynolds siedelt seinen Jugendroman in einem Teil von Brooklyn, New York an, in dem vor allem Afroamerikaner leben und wo Armut, Gewalt und Kriminalität alltäglich sind. Obwohl dieses Setting im Roman deutlich wird, stehen andere Themen im Zentrum der Erzählung. Es geht um die Gefühle und Unsicherheiten in Zusammenhang mit dem Erwachsenwerden, und es geht um Freundschaften, die erste Liebe und den Umgang mit Verlust und Trauer. Jason Reynolds schreibt humorvoll und feinfühlig und trifft genau die richtige Tonalität zu diesen Themen.